Sonntag 12. Mai | 10:45 - 12:15

Psychologische Sachverständigengutachten (Glaubhaftigkeitsbegutachtung)

  • Hybrid
  • Sonntag
  • Sonntag 12. Mai | 10:45 - 12:15
  • Workshop

Hybrid

Rauminfo folgt

Psychologische Sachverständigengutachten haben oft maßgeblichen Einfluss auf gerichtliche Entscheidungen. Die Beurteilung der Güte von Zeug*innenaussagen erfolgt dabei im Rahmen der aussagepsychologischen Glaubhaftigkeitsbegutachtung, die auffallend häufig im Straf- oder im Opferentschädigungsverfahren zum Einsatz kommt, wenn es um sexualisierte Gewalt geht. Der zunehmende Rückgriff auf populärwissenschaftliche Konzepte wie Suggestion/False-Memory macht die Inanspruchnahme von notwendiger Unterstützung durch Betroffene (Psychotherapie, Beratung, Selbsthilfegruppe etc.) zu einem Risiko für den Verfahrensausgang.
Beim FJT 2023 hat sich hierzu ein Netzwerk aus Jurist*innen, Psycholog*innen und weiteren Interessierten gegründet, das multiprofessionelle Perspektiven feministischer Gegenstimmen zur herrschenden Gutachtenpraxis zu bündeln versucht, um Betroffene von sexualisierter Gewalt effektiver unterstützen zu können.
Dieser Raum dient dem Austausch und ist offen für alle Interessierten.

Referent*innen

RAin Victoria Heßeler, Bonn;
Dipl.-Psych. Catalina Körner, Wien;
RAin Hanna Müller, Bremen;

Zurück