Samstag 11. Mai | 14:00 - 15:30

Entgeltgleichheit: Umsetzung der Entgelttransparenzrichtlinie

  • AG
  • Samstag
  • Samstag 11. Mai | 14:00 - 15:30

Rauminfo folgt

Die Entgeltgleichheit zwischen Frauen und Männern ist zentral für die ökonomische Geschlechtergleichstellung – doch der Gender Pay Gap in Deutschland bleibt unbefriedigend hoch. Die Evaluation des 2017 eingeführten Entgelttransparenzgesetzes hat wenig Verbesserungen bei der Verwirklichung der Entgeltgleichheit gezeigt. Die Bundesregierung hat sich deshalb im Koalitionsvertrag auf die Weiterentwicklung des Gesetzes verständigt. Dabei wird insbesondere auch die am 06.06.2023 in Kraft getretene Entgelttransparenzrichtlinie (2023/970/EU) eine Rolle spielen, die verpflichtend bis 2026 in deutsches Recht umzusetzen ist und die mit ihren Transparenz- und Rechtsdurchsetzungsinstrumenten deutlich über das deutsche Recht hinausgeht.
In der AG werden erste Vorschläge des federführend für die Umsetzung der Richtlinie zuständigen BMFSFJ vorgestellt und diskutiert.

Referent*innen

Dr. Stefanie Porsche, Referentin im Referat Arbeitsmarkt des BMFSFJ, Berlin

Zurück